Der schamanische Weg

Schamanismus bringt Magie in unser Leben. Aber nichts ‚Übernatürliches ‚ begegnet uns hier, sondern etwas zutiefst Natürliches. Denn der schamanische Weg ist ein Weg des Herzens, der uns zur Wahrheit und Heilkraft unserer Seele führt. Die Erfahrung zeigt, daß schamanisches Heilen viele Menschen stärker, selbstbewußter und gesünder machen kann. Schamanismus ist der wohl älteste Weg der Menschen zu Kraft und Heilung, dem auch die WHO, die Weltgesundheitsorganisation der UNO, bereits 1980 hohe Effektivität bescheinigt hat. Ich biete individuelle Einzelbehandlungen, Lebensberatung und Seminare mit schamanischen Methoden an.

Wolf Ondruschka – Schamanisch Praktizierender
Veranstaltungen und Seminare zu schamanischen Themen:
Siehe unter Seminare und Zeremonien


Wie kann der Schamanismus heute helfen?

Schamanische Tätigkeit ist magisch, aber diese Magie ist keine Zauberei, sondern die absichtsvolle Einbindung der unsichtbaren geistigen Kräfte in den Alltag. Zwar sind wir alle mit der geistigen Welt verbunden, aber SchamanInnen gehen bewußt in diese ‚Nicht-Alltägliche Wirklichkeit‘ (NAW), um dort Kraft, Heilung und Rat zu finden – für sich selbst, für andere, für die Erde.

Kern aller schamanischen Tätigkeit ist die Schamanische Reise zu den Kräften, die als Geister (Spirits) bezeichnet werden: „Ohne Spirits kein Schamane“ (Jonathan Horvitz). Wir treffen dabei auf helfende Kräfte, persönliche Verbündete wie Krafttiere, die uns genau das bringen, was wir wirklich brauchen und wir finden sie mit Hilfe der Schamanischen Reise in die NAW (aber nicht in Büchern, Karten, Figuren oder Meditationen). Wir können mit ihnen kommunizieren, sie um Beantwortung unserer ungelösten Fragen bitten und um Erkenntnis und Heilung der Ursachen von Krankheit und Krise. Die Spirits können tief in unsere Seele blicken, für die wir selbst oft etwas betriebsblind sind, die aber alles für uns bereit hält, was wir brauchen. Sie wissen etwas über die Welt und das Leben, das dem materiell-wissenschaftlichen Denken und dem Mainstream-Bewußtsein verborgen bleibt.

Es ist das Ziel meiner schamanischen Arbeit, das geistig-seelische Gleichgewicht, die volle Entfaltung des persönlichen Potentials und darüber auch körperliche Heilung zu erreichen – denn es gibt nur eine Art der Heilung: die Selbstheilung. Wichtige schamanische Werkzeuge, die dafür zur Verfügung stehen sind die Rückholung verlorener Seelenanteile, die Befreiung von Fremdenergien und das Finden des persönlichen Krafttiers, das uns hilft, unserem eigenen Weg zu folgen.

Schamanismus ist nichts Übernatürliches, sondern die Vermittlung der tiefsten natürlichen Zusammenhänge allen Lebens. Ich praktiziere schamanisches Heilen als eine Form legalen spirituellen Heilens, das die Selbstheilungskräfte aktiviert und sich mit anderen, auch ärztlichen Behandlungsformen sinnvoll ergänzen kann.